Soeben veröffentlicht: Der globale Passwort-Sicherheitsreport 2018 von LastPass

By October 1, 2018 Research No Comments

Wir möchten Ihnen heute unseren neuen Bericht über den Status quo der Passwortsicherheit am Arbeitsplatz präsentieren – den ersten seiner Art. Unser globaler Passwort-Sicherheitsreport 2018 ist die Benchmark für Unternehmen aus aller Welt, die besser informiert an die Passwortsicherheit herangehen möchten.

Unsere anonym erfassten Daten von mehr als 43.000  LastPass-Firmenkunden sollen IT-Experten Aufschluss darüber geben, wie gut ihr Unternehmen im Vergleich abschneidet und welche Verbesserungsmaßnahmen sie ergreifen können. Wenn Sie noch nicht in einen Passwort-Manager investiert haben, soll Ihnen dieser Bericht als Motivation und auch als Warnung dienen, um sofort zur Tat zu schreiten.

Bestimmung von Benchmark-Werten für Passwörter

Dieser Report hebt neben anderen Datenpunkten zwei Benchmark-Werte besonders hervor: den LastPass-Sicherheitswert und den LastPass-Passwortqualitätswert.

Der LastPass-Passwortqualitätswert beurteilt die kumulierte, durchschnittliche Qualität aller Passwörter, die ein Benutzer in seinem Vault gespeichert hat.

Der LastPass-Sicherheitswert, der auf dem Passwortqualitätswert beruht, gibt an, ob Passwörter angreifbar sind, mehrmals verwendet werden oder in anderer Hinsicht schwach sind. Bei der Berechnung dieses Wertes werden auch die Nutzung der Multifaktor-Authentifizierung sowie andere Sicherheitseinstellungen berücksichtigt, wodurch sich ein vollständiges Bild der Passwortsicherheit jedes Benutzers ergibt.

Ähnlich wie in unserem Bericht Passwörter – die ganze Wahrheit aus dem Vorjahr sind in diesem Report Unternehmen jeglicher Rechtsform und jeglicher Größe aus einer Vielzahl von Branchen vertreten. Obwohl die erhobenen Daten nur von LastPass-Kunden stammen, haben wir unsere Schlussfolgerungen auf die gesamte IT-Community in der Geschäftswelt ausgeweitet.

Benchmarks für die Passwortsicherheit – ans Licht gebracht

Die Stunde der Wahrheit ist gekommen: Die in unserem Report erstmals ermittelte Benchmark für den LastPass-Sicherheitswert beläuft sich im Jahr 2018 auf 52. Dieses Ergebnis sagt uns, dass von den 43.000 Unternehmen, die in einen Passwort-Manager investiert haben, viele mit äußerst guten Werten glänzen, andere aber noch Arbeit vor sich haben. Die Betrachtung einzelner Länder zeigt, dass Deutschland mit einem Durchschnittswert von 56 an der Spitze liegt, während sich Frankreich und Großbritannien mit 52 genau in der Mitte einreihen und die USA mit 49 zu den Nachzüglern zählen. Diese Werte sind durch die Bank mittelmäßig und weisen eindeutig darauf hin, dass effektivere Richtlinien und Schulungen notwendig sind, damit Unternehmen die Benchmark übertreffen können.

Schnelle Verbesserungen der Passwortsicherheit sind möglich

Wenn Unternehmen erstmals  in einen Passwort-Manager investieren, erzielen sie einen durchschnittlichen Sicherheitswert von 26, können ihn im ersten Jahr im Durchschnitt aber bereits um beeindruckende 15 Punkte verbessern. Diese spürbare Steigerung der Passwortsicherheit lässt sich definitiv auf den Einsatz eines Passwort-Managers zurückführen. Als IT- oder Sicherheitsverantwortlicher können Sie diese Benchmark heranziehen, um die Geschäftsleitung von den messbaren Verbesserungen und dem ROI von LastPass zu überzeugen.

Der Report als Pflichtlektüre für IT-Sicherheitsexperten

In unserem globalen Passwort-Sicherheitsreport 2018 werfen wir auch einen kritischen Blick auf andere Passwortgewohnheiten am Arbeitsplatz. Wir analysieren die Nutzung der Multifaktor-Authentifizierung in verschiedenen Branchen und Regionen sowie Praktiken bei der Weitergabe von Passwörtern, sodass Sie die aktuelle Realität der Passwortsicherheit aus einer globalen Perspektive sehen.